Neu in unserem Terminkalender war das Teamangeln in zwei Sektoren. Hier nahmen 15 Personen teil. Es fand am 13.08.2022 statt. Geangelt wurde vom Stau Colnrade bis zur Eiche Pastorenrennweg und auf der anderen Seite bis zur Grenze Sonnenberg.  Sieger wurde das Team Helmut Fiedler / Reiner Aschenmoor vor Team Steve Hilgenfeld / Holger Wöbse und Team Andre Sommerfeld der alleine angelte. Die Fänge waren sehr bescheiden an diesem sehr heißen Tag.


Am 06.08.2022 fand an den Stöver Teichen das diesjährige Seniorenangeln statt. Es nahmen 12 Mitglieder teil. Den ersten Platz belegte Holger Wöbse vor Florian Hoffmann und Klaus Kuraschinski. Es wurden nur Rotfedern gefangen. Nach dem Angeln wurde gegrillt. Danke an die fleißigen Helfer.


Unser Kameradschaftsangeln mit dem Tückerverein Goldenstedt sowie dem Fischereiverein Colnrade war gut besucht. Die beiden befreundeten Vereine waren mit je 8 Anglern bei uns erschienen, wir waren mit 14 Anglern vertreten. Das Angeln fand in der Hunte statt, vom Colnraderstau bis zum Goldenstedterstau reichte die zu beangelte Strecke, bei freier Platzwahl genug Platz für jeden Angler. Wer am Gewässer einen Platz gefunden hatte konnte gleich mit dem Angel anfangen, das Ende war auf 17.30 Uhr fest gelegt. Nach dem Angeln gab es doch einige gute Fische zu bestaunen. In der Einzelwertung war Erich Ennen mit 1420 g vor Steve Hilgenfeld mit 1240 g, Martin Schmidt mit 1160 g, Enno Ennen mit 1030 g sowie Hans Jürgen Bach mit 920 g der König an diesem Tag. In der Mannschaft war Colnrade mit 660 g vor Twistringen mit 540 g und Goldenstedt mit 289 g die Mannschaft des Tages. Die gefangen Fische wurden dem menschlichen Verzehr zugeführt. Nach dem wiegen wurde gerillt sowie Anglerlatein ausgetauscht.

 


Unser Nachtangeln vom 2.7.2022 Beginn 18.00 Uhr bis zum 3.7.2022 Ende am Gewässer 7.00 Uhr wurde von 29 Anglern besucht, 10 Angler davon waren auf eine Einladung von uns vom SFV Bremen-Stuhr e.V. mit dabei. Nach dem gemeinsammen Grillen ging es so gegen 19.30 Uhr an die komplett freigegebene Colnrader Huntestrecke, wer einen Platz zum Angeln gefunden hatte konnte mit dem Angeln beginnen. Ich kann vom Angeln in der Nacht nur von mir Berichten, die Fische waren in Beißlaune ich fing sehr viel Weißfische aber die meisten davon waren untermassig. Nach dem die Sonne sich verzogen hatte fing ich von 1.00 Uhr bis 3.00 Uhr insgesamt 8 Aale, da ich einen großen Aalhaken benutzte konnte ich die Aale schnell vom Haken befreien und zurück in die Hunte setzen, 2 Aale waren unter 25 cm die fielen schon fast vom Haken, die anderen 6 waren von ca 38 cm - ca 44 cm alle vorne gehakt. So wie ich das sehe zahlt sich der Aalbesatz und die Erhöhung des Mindesmaßes von 35 cm auf 45 cm aus. Ich bitte alle Angler die in der Nacht auf Aal angeln nehmt Aalhaken der Größe 1-3 ihr werdet sehen es lohnt sich, die kleinen Aale schlucken nicht den großen Haken und die großen Aale haben den Haken vorne im Maul. Weiter in der Nacht gab es noch mehre Bisse, es waren kleine Güstern die sich an den großen Haken versuchten. Von 4.00 Uhr bis 5.15 Uhr war eine kleine Schlafpause angesagt. Nach dem ich die Haken gewechselt hatte fing ich noch einige massige Barsche um Punkt 7.00 Uhr war Schluß und die Angelruten lagen an Land. Als ich so um 7.25 Uhr wieder am Vereinsheim war wurden schon die ersten Fischfänge vermessen. Die Fänge waren nicht so schlecht, es wurden 7 maasige Aale, 2 Hechte, 1 Zander, 1 Karpfen und 1 Wels gefangen, dazu noch sehr viele Weißfische. Nach dem vermessen hatten Martina, Beate und Jutta oben im Vereinsheim schon das Frühstück vorbereitet was von uns Angelern gerne angenommen wurde. Leider waren unsere Freunde vom SFV Bremen-Stuhr e.V. nicht ganz so Erfolgreich wie man es ihnen gewünscht hatte, es waren 3 Angler die Fische zum vermessen hatten, einer davon hatte einen 72 cm Aal gefange,

die anderen 7 Angler hatten leider nur untermassige Fische gefangen. Bester Fänger war Florian Hoffmann vor Andre Sommerfeld, Klaus Dieter Reinhard, Stefan Sommerfeld und Dieter Reineke. Auf ein neues im nächsten Jahr.

 


Das beliebte Sachpreisangeln am 18.6.2022 wurde von 18 Anglern bei gutem Wetter besucht. Wir trafen uns um 14.00 Uhr am Vereinsheim, nach der Begrüßung durch Florian wurde die Angelstrecke und das Ende der Angelzeit 17.30 Uhr bekannt gegeben. Die Angelstrecke reichte vom Colnrader Stau bis zum Goldenstedter Stau also Platz genug für alle Angler. Das Wetter war gut aber auf dem Abschnitt wo ich mir einen Platz gesucht hatte war an diesem Tag nichts mit Bisse. Beim wiegen gab es dann doch noch einige Fänger. Bei der Jugend war Leonie Hilgenfeld vor Jan Ole Straßburg die beste Fängerin. Bei den Vollmitgliedern  war es wieder Stefan Sommerfeld der mit 1530 g vog Gerd Meyer mit 790 g und Florian Hoffmann mit 750 g sich den Platz an der Sonne sicherte. Nach dem wiegen gab es noch gegrilltes von unserem Grillmeister Alex.

 


Zu unserem Gedächnisangeln am 12.6.2022 trafen sich 14 Teilnehmer um 5.00 Uhr im Vereinsheim, nach der Begrüßung ging es an die

Hunte, das Ende war auf 11 Uhr festgelegt. Als man sich nach dem Angeln zum wiegen am Vereinsheim traf gab es doch tatsächlich Fische

zu bestaunen. Bei der Jugend konnet Leonie Hilgenfeld immerhin 550 g Fisch auf die Waage legen. Bei den Vollmitgliedern war Stefan                                                             Sommerfeld mit 2070 g vor Klaus Dieter Reinhardt 940 g und Steve Hilgenfeld mit 900 g der beste Fänger an diesem Morgen.

 

Das Vorstandsangeln am 11.6.2022 in Twistringen fand bei gutem Wetter an der Twistringer Huntestrecke statt. Wir trafen uns um 13 Uhr                                                        am Rüssener Stau, nach der Begrüßung ging man zu seinem Angelplatz, es durfte ab 13.45 Uhr geangelt werden das Ende war auf 16.30 Uhr                                                    festgelegt. Das Angeln war gut Organisiert, auch waren genug erfrischende Getränke vorhanden die an den Angelplätzen angeboten                                                      wurden. Das einzige Problem war, das die Fische nicht beißen wollten, die Fänge waren sehr schlecht, es wurde nur !450 g Fisch gefangen.                                                        Nach dem Angeln fuhren wir alle zum Vereinsheim nach Twistringen wo man sich an Grillgut stärken konnte. Wir belegte den vierten Platz.

Reiner Aschenmoor belegte den dritten Platz in der Einzelwertung. Ein Dank an alle Helfer

 

Unser Aalangel am 21.5.2022 wurde von 14 Vollmitgliedern sowie 2 Jugendlichen besucht. Nach einem kurzen Abendessen ging es 

gegen 19.30 Uhr zur Hunte, das Ende war auf 1.00 Uhr festgelegt. Als man sich wieder nach dem Angeln am Vereinsheim traff gab es

doch gute Fänge zu bestaunen. Es wurden 5 massige Aale, 1 Hecht, 1 sehr guter Zander, 1 guter Barsch sowie mehere kleine Wels

und Barsche gefangen. Den besten Platz an der Finsternis sicherte sich Andre Sommerfeld, vor Steve Hilgenfeld und Klaus Dieter

Reinhardt. Mal sehen was die nächsten Angeln so bringen.

 

 

Heute am 21.5.22 haben unsere Gewässerwarte den Aalbesatz erledigt. Man hat die Aale in Wildeshausen abgeholt, dann hat man die Aale an unserer Gewässerstrecke wieder frei gelassen. Wollen wir hofen das viele davon abwachsen können um sich dann auf die lange Reise zum ablaichen machen können. Wenn ihr auf Aal angelt Bitte benutzt große Haken damit die Aale die Haken nicht so tief schlucken so das man die Haken wieder leicht einfernen kann. Haltet euch auch an die Schonmaße so wie es im Erlaubnisschein steht.

 


Jahreshauptversammlung

Bericht folgt

 


Beim Arbeitsdienst am 14.Mai 2022 wurde am den Teichen gemäht ,Außerdem wurde am den Bächen die restlichen Arbeiten erledigt. Es nahmen 11 Personen teil. Am Anschluss wurde im Vereinsheim Kuchen verköstigt. Dieser wurde von Jola Hilgenfeld gebacken. Hierfür herzlichen Dank dafür.

 


Am 06.Mai 2022 haben 18 Personen im Dorfgemeinschaftshaus die Angelprüfung erfolgreich bestanden. Herzlichen Glückwunsch dazu. Der nächste Lehrgang findet am 17. Januar 2023 statt. Anmeldungen findet ihr unter Download.

 


Unser Anangel am Ostersamstag wurde von 15 Vollmitgliedern sowie 2 Jugendlichen besucht. Wir trafen uns um 14 Uhr am Vereinsheim wo wir von Florian begrüßt wurden, die Angelstrecke reichte von Eiche Pastorenrennweg bis Sonnberg also Platz genug für alle Angler, das Ende wurde auf 17.30 Uhr festgelegt. Das Wetter war gut der Wind hielt sich noch in Grenzen aber die Strömung war etwas Stärker wie gewohnt. Bei den meisten hielten sich die Fischbisse stark zurück, man hatte wohl noch nicht den Richtigen Köder oder die Fische noch kein Hunger. Bei den Jugendlichen sicherte sich Arne Looyen vor Leonie Hilgenfeld den Platz an der Sonne. Bei den Vollmitglieder konnte sich Rainer Looyen vor Reiner Aschenmoor und Klaus Dieter Reinhardt den Platz an der Sonne sichern. Über die Gewicht legen wir den Mantel des Schweigen.

 


Unsere 4 Arbeitsdienste die wir in diesem Jahr schon erledigt haben waren einigermaßen gut besucht. Wir waren an der Hunte,

an den Stöver Teichen, Teich Lehnhof, am Kirchteich, an der Glockskuhle, am Weißen Ufer, am Holtorfer Bach sowie am Beckstedter Bach im Einsatz. Auch an der Aktion Saubere Landschaft haben wir wieder mitgemacht. Danke an alle Helfer.

 


Am 26. März haben Reiner Aschenmoor und Dieter Reineke 10000 Meerforellen im Beckstedter und Holtorfer Bach ausgesetzt. Vielen Dank dafür. Hoffentlich werden einige den Weg zurück finden.


Kontakt

Fischereiverein Colnrade e.V.

Eingetragener Verein beim Amtsgericht Oldenburg

VR 190095

 

Siegfried Meentzen

Oderstraße 3

27239 Twistringen

Tel. 04246783

fischereiverein-colnrade@web.de

Öffnungszeiten

jeden ersten Sonntag im Monat 09:30 - 11:30  

Vereinsheim in 27243 Colnrade, Schulstraße