Aktuelles 2020

 

Raubfischangeln

 

Auch unser Raubfischangeln konnte unter den Coronabedingungen statt finden. Es waren 12 Teilnehmer anwesend die alle einen Raubfisch

überlisten wolten, leider wurden nur 3 untermassige Hechte gefangen aber Stefan Sommerfeld konnte wenigstens 2 massige Barsch  fangen.

Nach der Auswertung beider Raubfischangeln ????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

 

Anangeln

 

Unser Ausgefallenes Anangeln haben wir am 3.10.2020 doch noch machen können. Es waren 9 Teilnehmer erschienen die auch Fische gefangen haben. Florian Hoffmann brachte 1600g, Dieter Reineke 1350g und Manni Brückner 830g zur Waage. Wir haben alle Vereinsangeln in der Coronazeit klasse gemeistert, wenn man sich an die Regeln hält kann man das Vereinleben auch Aufrecht erhalten. Danke an alle die dabei waren.


Muss das sein?

 

Wir haben neuerdings ein Problem mit Gastanglern die nicht gerne zum Gewässer laufen wollen sondern lieber mit dem Auto bis ans Gewässer fahren wollen und das auch leider machen. Wir werden dem ein Riegel vorschieben in dem wir diesen Gastanglern die sich nicht an unsere Regeln halten wollen die Gastkarten wieder abnehmen, des weiteren haben diese Angler auch sehr viel Unrat am Gewässer liegen lassen. Müssen wir an allen unseren Zuwegungen sowas machen? schaut euch diie Bilder an.


2 Samstagarbeitsdienste

 

Wir waren am 19.9.2020 und am 26.9.2020 mit sowie mit 4 Mann am Kirchteich sowie am Beckstedter Bach im Einsatz. Am Kirchteich haben wir den Einlauf von den Pflanzen befreit sowie tiefer gemacht so das der Einlauf nicht mehr so schnell dicht ist. Am Beckstedter Bach haben wir den Auslauf der Sammeldränage gereinigt und auch tiefer gemacht so das jetzt das Wasser wieder ablaufen kann. Ein Dank an alle Helfer-


Abangeln

 

Zum Abangeln waren 8 Vollmitglieder sowie 1 Jugendliche um 6.30 Uhr am Vereinheim erschienen. Nach der Begrüssung ging es zur Esse wo von 7.00 Uhr-10.30 Uhr geangelt wurde. Als man nach dem Angeln wieder am Vereinsheim zusammen kam gab es doch einige Fänger. Florian Hoffmann brachte 1740g Fisch auf die Waage, Reiner Aschenmoor brachte es auf 1450g und Hans Jürgen Bach konnte 1440g Fisch fangen, unsere Jugendliche Leonie hatte einen Fisch von 60g gefangen. Ein Petri Heil auf alle Angler


Damenangeln

 

Unser Damenangeln in diesem Jahr am Kirchteich war nicht so gut besucht wie in den Jahren zuvor, Corona hatte da wohl auch seine Schuld dran. Die Teilnehmer am Angeln hatten aber wie immer gute Laune mitgebracht, so das der Erfolg beim Angeln nicht die erste Geige spielte sondern das Schnacken im Vordergrund standen. Dieter und Jutta hatten reichlich die Passenden Getränke mit gebracht wo von auch Gebauch gemacht wurde, die Zwei hatten alles gut geplant. Es wurden auch Fische gefangen die bei einigen gleich am nächsten Tag in der Pfanne lagen. Einen schönen Dank an Jutta und Dieter.


Sektorenangeln

 

Unser Sektorenangeln wurde bei brütener Hitze von 10 Vollmitgliedern sowie 1 Jugendlichen  aufgesucht. Im Sektor 1  belegte Florian Hofmann vor Hans Jürgen Bach und Manfred Brückner den Platz an der Sonne. Im Sektor 2 war es Reiner Aschenmoor vor Stefan Sommerfeld und Dieter Reineke der sich den Platz an der Sonne sicherte. Unsere Jugendliche Leoni fing leider kein Fisch.

Seniorenangeln

 

Unser Seniorenangeln am Teich Lehnhof wurde von 11 Teilnehmern bei gutem Wetter besucht, die Fänge waren aber nicht so gut. Horst Hacke vor Klaus Dieter Reinhardt sowie Hans Jürgen Bach waren die Besten Fänger an diesem Tag.

Arbeitsdienst

 

Der erste Arbeitsdienst nach den Corona Lockerungen wurde von sechs Vollmitgliedern sowie einem Jugendlichen besucht. Wir waren am Teich Lehnhof sowie am Holtorfer Bach wo auch unser neuer Rasenmäher zum Einsatz kam. Am Teich Lehnhof konnten wir nicht alles erledigen, so das am Mittwochabend noch mal vier Mann die letzten Arbeiten erledigten.


Nachangeln

 

Zum Nachtangeln waren 9 Vollmitglieder sowie 3 Jugendliche erschienen. Bei nicht so gutem Wetter ging es an die Hunte unsere gesammte

Strecke war freigegeben. Bei den Vollmitgliedern sicherte sich Steve Hilgenfeld vor Klaus Dieter Reinhardt sowie Dieter Reineke den Platz an

der Sonne. Bei den Jugendlichen sicherte sich Leonie Hilgenfeld vor Arne Looyen sowie Ole Westermann den ersten Platz. Es wurde gut

gefangen in dieser Nacht.

 

Sachpreisangeln 2020

 

Unser Sachpreisangeln wurde von 15 Vollmitgliedern sowie 2 Jugendlichen aufgesucht. Nach den Treffen am Vereinsheim ging es kurz nach

14 Uhr zur Hunte, das Ende war auf 18 Uhr fest gelegt. Das Wetter war gut aber die Fische wollten nicht so recht an die Haken gehen. Als

wir uns nach dem Angeln wieder vor dem Vereinsheim trafen gabe es doch reichlich Nichtfänger. Klaus Dieter Reinhardt belegte mit 320 g

den 3 Platz,  Dieter Reineke sicherte sich den 2 Platz mit 370 g und Manfred Brückner der die Fische per Unterwasserlautsprecher von

dem Bundesligaspiel Mainz gegen Werder Bremen beschalte brachte 3850 g Fisch zur Waage, die Fische sprangen ihm freiwillig in den

Eimer. Statt Sachpreise gab es in diesem Jahr für jeden Teilnehmer einen Gutschein.

 

Gedächtnisangeln 2020

 

Zu unserem Angeln waren 10 Vollmitglieder sowie 1 Jugendliche um 5.00 Uhr in der Früh am Vereinsheim erschienen. Von hier ging es dann an die Hunte wo dann gut gefangen wurde. Der Beste Fänger bei diesem Angeln war Dieter Reineke der über 8000 g Fisch auf die Waage legen konnte.


 

Bekanntmachung

Hallo liebe Vereinmitglieder

 

Unser Gedächtnisangeln am 14.6.2020 um 5.00 Uhr steht an. Der Vorstand, hat durch Absprache mit dem Ordnungsamt und unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen beschlossen das Gedächtnisangeln stattfinden zu lassen.

 

Das Angeln findet so statt, wie im Veranstaltungskalender beschrieben.

 

Es wird Verhaltensregeln geben,  die vor dem Angeln bekannt gegenben werden, wie Mundschutz, Abstand und verhalten beim Wiegen. Zusätzlich wird ein Schreiben ausgegeben damit man die Regeln nachlesen kann. Treffen ist vor dem Anglerheim, das Anglerheim selber bleibt geschlossen.

 

Wer sich in unserer WhatsApp Gruppe ( wie im Veranstaltungskalender beschrieben) angemeldet hat, wird über alle weiteren Entscheidungen oder wissenswertes zeitnah informiert.

 

Liebe Grüße

Euer Vorstand

 

Aalangeln 2020

 

Das Aalangeln 2020 war für die Teilnehmer die auf Aal aus waren eine Pleite, es wurden nur ein paar untermassige Aale

gefangen. Da wir das Aalangeln mit einem Raubfischanglen kombiniert hatten gab es wenigstens ein paar Barsche sowie einen sehr guten Zander für die Waage, den hatte Rainer Blome gefangen. Auf ein neues im nächsten Jahr.


 

Lehrgang

 

Auch in diesem Jahr 2020 fand ein Lehrgang zur Fischerprüfung statt. Es nahmen 14 Personen teil, alle bestanden die Prüfung erfolgreich. Im nächsten Jahr wollen wir wieder einen Lehrgang abhalten.  Die Anmeldung findet Ihr unter Download.

 

 


Unser Aalangeln am 20.5.2020 findet statt.

 

Der Vorstand hat nach Absprache mit dem Ordnungsamt und unter Einhaltung von Hygienmaßnahmen beschlossen das Aalangeln stattfinden

zu lassen.

Das Aalangeln findet so statt wie im Veranstaltungskalender beschrieben, nur das Essen wird ausfallen.

Es wird Verhaltensregeln geben die vor dem Angeln bekannt gegeben werden wie Mundschutz, Abstand und Verhalten beim Wiegen.

Zusätzlich wird ein Schreiben ausgegeben auf dem man die Regeln nachlesen kann.

Treffen ist vor dem Vereinheim um 19.00 Uhr, das Vereinsheim selbst bleibt geschlossen.

Wer sich in unserer WhatsApp Gruppe (wie im Veranstaltungskalender beschrieben) angemeldet hat wird über alle weiteren Entscheidungen

oder wissenswertes zeitnah informiert.

Liebe Grüße

Der Vorstand

3. Arbeitsdienst 2020

 

Zum 3. Arbeitsdienst waren 12 Mitglieder erschienen was sehr erfreulich war, so konnten wir am Kirchteich das Dach der Hütte abdichten, des weiteren waren wir am Teich Lehnhof wo die Büsche gestutzt und das Ufer befestigt wurde. Auch waren wieder 2. Mann damit beschäftigt die Vogelkästen am Kirchteich, Teich Lehnhof, Weißes Ufer sowie an der Esse zu Reinigen und auch zu ersetzten. Nach dem Arbeitsdienst gab es im Vereinheim wieder Getränke und Kuchen, diesmal gesponsert von der Familie Hilgenfeld ein Dank dafür an die Bäckerin Jola. Auch wurde wieder ein Gutschein verlost den sich Malte Brunkhorst sichern konnte.

 


 

2. Arbeitsdienst 2020

 

Unser 2. Arbeitsdienst wurde von 8 Mitgliedern aufgesucht. Wir waren am Holtorfer Bach sowie am Beckstedter Bach im Einsatz, es wurden Reinigungen im Bach und am Ufer vorgenommen. Des weiteren waren 2. Mann an der Glockskuhle mit der Reinigung sowie Erneuerung der Vogelkästen beschäftigt. Nach dem Arbeitsdienst gab es im Vereinsheim Getränke sowie Kuchen. Es fand auch eine Verlosung von einem Gutschein statt, diesen gewann Dieter Reineke.


 

 1. Arbeitsdienst 2020

 

Zum 1. Arbeitsdienst im neuen Jahr 2020 waren um 14.00 Uhr 15. Teilnehmer zum Vereinsheim gekommen. Nach kurzer Begrüssung sowie Einweissung in die Arbeiten die am Weißen Ufer gemacht werden müssen ging es los. Am Weißen Ufer angekommen wurden tote Äaste aus den Bäumen sowie aus dem Gewässer entfernt, des weiteren wurde auch Gestrüpp beseitigt. Im Vereinheim waren Jutta sowie Martina mit der Reinigung des gleichen beschäftigt, nun glänzt es wieder in allen Ecken. Nach der Arbeit traff man sich wieder im Vereinheim wo es Kaffee,

sowie den passenden Kuchen gab.


 

Jahreshauptversammlung 1.2.2020

 

Unsere JHV bekann Pünktlich um 15 Uhr mit der Begrüssung der 64 Anwesenden durch den ersten Vorsitzenden Dieter Reineke. Zur Einladung gab es keine Einwände so wir Beschlussfähig waren. Es folgte eine Schweigeminute für verstorbene Mitglieder dafür erhoben sich alle Anwesenden von den Sitzen. Es erfolgte die Verlesung des Protokols vom letzten Jahr durch unseren Schriftführer Gerold Lindemann, es gab kein Einwände. Den Kassenbericht verlass Kassenwart Siegfried Meentzen die Zahlen waren gut so das wir uns in diesem Jahr einen neuen Rasenmäher anschaffen werden. Die Kassenprüfer Martina und Karlheinz stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstandes was Einstimmig erfolgte. Es folgte die Wahl eines neuen Kasssenprüfer da Martina ausschied, es wurde Steve vorgeschlagen was Einstimmig angenommen wurde. Nun trug Dieter den Jahresbericht vor was alles im abgelaufenen  Jahr gemacht wurde. Es folgte die Ehrung zweier Mitglieder die aber leider nicht anwesend waren. Es folgte die Proklamation der Fischerkönige sowie dem Vereinsmeister. Bei den Jugenlichen sicherte sich Leonie Hilgenfeld den Titel, bei den Erwasenden sicherte sich Florian Hoffmann vor Reiner Aschenmoor den Titel und Vereinmeister wurde Alexander Gronwald. Bei den Wahlen des Vorstandes gab es keine Veränderungen alle wurden Einstimmig wieder gewählt. Auch bei den Wahlen der Fischereiaufseher blieb alles beim alten. Der Haushaltsvorschlag vom Vorstand sieht vor das wir uns einen neuen Rasenmäher kaufen müssen, es folgte die Zustimmung der Versammlung. Es lag ein Antrag vor für Aalbesatz in den Teichen, wir haben beschlossen Geld in die Hand zunehmen und die Teiche mit Aale zubesetzten. Unser Gewässerwart Jarek berichtete vom Fischbesatz in unseren Gewässern, wir haben gut Investiert. Es folgte unser Hegewart Florian er berichtete von unseren Gemeinschaftsangeln an unseren Gewässern sowie von auswärtigen Angeln. Der Jugendwart Stefan konnte nicht so gute Nachrichten von unserer Jugend berichten, die Teilnahme an den Veranstaltungen ist sehr schlecht. Die Fischereiaufsicht berichtete wieder von Angeln ohne Schein, Feuerstellen und Abfall an den Gewässern, manche lernen es nie. Unter Verschiedenes gab es nicht viel so das Dieter um 16.55 Uhr die Versammlung beendete.


 

Kohlgang

 

Unser Kohlgang war für die 24 Teilnhmer ein super Gang. Wir trafen uns um 15 Uhr bei Klaus-Dieter und Helga in Rüssen, nach einigen Tassen Kaffee sowie vom selbst gebackenen Kuchen von Helga starteten wir in Richtung Colnrade. Nach gut 1 km war ein etwas länger ungeplanter Stop es fing stark an zu Regnen, wir standen aber so gut das niemand nass wurde, in der Wartezeit gab es die üblichen Getränke sowie ein Spiel, gut das wir alle noch das kleine 1 mal 1 beherschen sonst wäre für einige hier schon der Hammer gekommen. So nach 40 Minuten ging es links ab in Richtung Hunte ein kleiner Stop und weiter bis zur Waldkreuzung da folgte das nächste Spiel sowie Getränke und Laugengebäck. So nach 20 Minuten ging es dann in Richtung Vechtaer Straße wo erneut ein Stop eingelegt wurde, es dauerte so 15 Minuten dann ging es auf dem Fußweg  in Richtung Goldenstedt, an der Abbiegung zum Stadion erneuter kurzer Stop und dann durch die Siedlung wo noch ein kurzer Stop war, ging es danach durch den Park zur Gaststätte Zur Schmiede. Die stärksten von uns hoben den Bollerwagen auf Dieter sein Auto und befestigten ihn fachgerecht. Nun ging es in der Gaststätte in gemütlicher Runde weiter bei klasse Grünkohl, Kassler, gestreifen Speck, Mettenden, Pinkel sowie Kartoffeln,  dazu die passenden Getränke. Es folgte die Kür des neuen Kohlkönigs, Klaus-Dieter machte es spannend aber dann fiel der Spitznamme Kalle und wir hatten ein neues Königspaar Kalle und Maria aus Lutten werden den nächsten Kohlgang im nächsten Jahr organisieren. Für die letzten ging der Abend so um 1.15 Uhr zu Ende. Auf das neue Königspaar ein drei mal Petri Heil, Petrie Heil, Petri Heil und Prost. Danke auch an Klaus-Dieter und Helga für die schöne Tour sowie für den tollen Abend in der Schmiede in Goldenstedt.

 


Doppelkopftunier

 

Unser diesjähriges Doppelkopftunier wurde von 20 Teilnehmern besucht, was klasse war da viele jüngere Teilnehmer dabei waren. Es wurden 3 Runden a 16 Spiele gespielt, Gewinner am Ende war der mit der höchsten Punktzahl. Den dritten Platz belegte Wilfried Knüppel mit 118 Punkten, den zweiten Platz konnte sich Christa Roshop mit 122 Punkten sichern und den ersten Platz belegte Christian Bruns mit 126 Punkten. Allen Teilnehmern hat es an diesem Abend richtig Spass gemacht mal wieder Doppelkopf zu spielen. Auf ein neues im Jahr 2021.

Knacktunier

 

Zu unserem Knacktunier waren 23 Teilnehmer erschienen die an diesem Abend die Karten nur so auf die Tische knalten. Nach dem Ende der Spiele dauerte es bis die Auswertung fertig war. Den dritten Platz belegte Florian Hoffmann, den zweiten Platz sicherte sich Reiner Aschenmoor und der Sieger war Wolfgang Schröder. Die Trostrunde gewann Hartmut Böhning. Auf ein neues im Jahr 2021.

Wenn du nochmal Aktuelles 2019 lesen möchtest drücke bitte den Button

Kontakt

Fischereiverein Colnrade e.V.

Eingetragener Verein beim Amtsgericht Wildeshausen

Vereinsnummer: 2099

 

Siegfried Meentzen

Oderstraße 3

27239 Twistringen

Tel. 04246783

fischereiverein-colnrade@web.de

Öffnungszeiten

jeden ersten Sonntag im Monat 09:30 - 12:00  

Vereinsheim in 27243 Colnrade, Schulstraße