Aktuelles 2019

 

Fischbesatz

 

Unsere Gewässerwarte haben sich ins Zeug gelegt und unsere Huntestrecke, sowie alle Nebengewässer mit gutem Fischbesatz besetzt. Wir haben gut Investiert denn Geld auf dem Konto hilft nicht unseren Gewässern aber Besatz damit sich die Fischbestände erholen können. Danke an die vier Helfer.


Herbstfest

 

Unser Herbstfest am 2. 11.2019 im DGH in Colnrade startete um 19.15 Uhr mit dem eintreffen der gemeldeten Gäste. Bei Sekt, Bier und O-Saft zur Begrüßung war die Stimmung gleich gut, so das der Übergang zur Ansprache von Dieter leicht viel. Dieter überreichte dem von der Gemeinde anwesenden Uwe Beckmann wieder eine 300 Euro Spende für den Unterhalt der Dorfplätze, diese Spende nehmen wir immer vom Hökermarktgewinn. Uwe Beckmann bedankte sich beim Fischereiverein für die Spende und hatte für uns einen Kartenausschnitt von unserem Hunteabschitt mitgebracht, wir werden den oben im Vereinsheim befestigen. Da das Essen noch nicht komplett aufgebaut war nahmen wir noch die Ehrungen von unseren immer helfenden Frauen vor, jede bekam einen Gutschein für die tolle Unterstützung in diesem Jahr. Das Essen geliefert von Party Meyer aus Harpstedt war einfach spitze alle waren rund um zufrieden, wir hatten das richtige ausgewählt. Nach dem Essen erfolgte der Los verkauf für unsere Tombola mit 385 Gewinnen,  jeder hat was gewonnen denn es gab keine Nieten. Als alle Gewinne ausgegeben waren stand ich mit klitschnassem Hemd sowie Durst ohne Ende vor den leeren Tischen, das Bier was mir jemand gegeben hatte war mit einem Zug weg zum Glück hatten wir mehr davon. Es folgte der gemütliche Teil bei Musik und Schnack an den Tischen so das die Zeit wie im Flug verging, wir machten uns um kurz nach 1.00 Uhr auf den Weg nach Hause, so wie ich erfahren habe waren die letzten so um 3.00 Uhr nach Hause gegangen. Auf ein neues im nächsten Jahr.


Raubfischangeln

 

Unser Raubfischangeln wurde von !2 Anglern besucht die in der Hunte auf Hecht, Barsch, Zander sowie Wels aus waren. Nach dem Angeln gab es 6 Fänger die was auf die Waage legen konnten, es wurden 14 Barsche sowie 1 Hecht gefangen. Den 3 Platz sicherte sich Reiner Aschenmoor, den 2 Platz Florian Hoffmann und den Platz an der Sonne Kai Arlt. Nach dem Anstrengenden Angeln gab es im Vereinsheim wieder leckeren Knipp von Wilhelm und Heinz zubereitet, so richtig kross und heiss mit Schwarzbrott und Grurken. Ein Dank an die zwei alten Haudegen.


Hökermarkt 2019

 

Das warten hat ein Ende, doch geht auch schon wieder in die nächste Runde denn der Hökermarkt am 3.10.2019 in Colnrade ist leider schon wieder vorbei. Wir fuhren um 3.30 Uhr zu unser Bäckerei Weymann packten die Ware in ein uns gestelltes Auto und fuhren um 4.00 Uhr mit der Ware nach Colnrade, um 4.30 Uhr war die Ware oben im Vereinsheim. Nach und nach trafen unsere Helfer im Vereinsheim ein, die Parkplatzwächter waren um 5 Uhr an ihrem Platz, leider waren da schon Autos auf den Platz gefahren wo sie sich festgefahren hatten da es bei uns 3 Tage geregnet hatte war dieser Platz nicht mehr zum Parken geeignet so das die Helfer die Autos zu den anderen Parkplätzen leiteten, leider hielten sich einige Fahrer nicht daran und fuhren auf den gesperrten Parkplatz wo sie sich festgefahren hatten. Unsere Helfer mussten sich dann Beleidigungen gefallen lassen die weit unter die Gürtellinie gingen so das sie sich von dem Platz entfernten. Wer trotz Anweisung nicht auf den Platz zufahren sich nicht daran hält und dann die Helfer beleidigt braucht sich nicht wundern das man ihm dann auch nicht hilft. Um 5.45 Uhr begann unser gemeinsames Frühstück, es waren auch schon erste Gäste anwesend die jedes Jahr bei uns zum Frühstück erscheinen, erst stärken dann Hökern ist ihr Motto. Um 7 Uhr wurde der Fischwagen geöffnet und auch das Räucherteam sowie die Fischfrikadellenmischer waren an ihrem Platz die einen Qualmten den Platz voll die anderen versuchten mit Gewürzen dagegen zuhalten. Dann waren noch die vier vom Fischwagen die damit beschäftigt waren die Bratheringe, Matjes, Bismarks, Seelachs sowie die Fischfrikadellen unter die Leute zubringen man hatten die einen Geruch am Leib. Oben im Vereinsheim waren die Plätze schnell besetzt denn ein super Frühstück, das wieder von unseren Frauen angeboten wurde wartete auf unsere Gäste. Das Wetter war mehr als bescheiden es gab immer wieder Regen was aber tausende von Menschen nicht abhielt auf den Hökermarkt zu gehen. Auch ich drehte eine Runde auf dem Markt es waren tolle Sachen zusehen die von vielen Leute auch gekauft wurden. Um 12 Uhr wurde bei uns das Frühstücken eingestellt so das die Frauen auch mal über den Markt gehen konnten, aber das Beste war von da an konnte man auch bei uns oben ein Bier trinken. Um 17 Uhr war der Verkauf vorbei, eine kurze Abrechnung von mir zeigt uns das wir sehr Zufrieden sein können. Nun erfolgte der gemütliche Teil es wurde noch ein wenig gefeiert aber einige hielten es nicht mehr lange aus, denn es war wieder ein langer sowie anstrengender Tag für uns. Wie ich hörte war so gegen 23. Uhr auch bei uns im Vereinsheim Feierabend. Ein besonderen Dank an unsere Frauen für das tolle Frühstück, sowie alle Helfer des Fischereiverein Colnrade, auch vergessen wir nicht die vielen Helfer der Feuerwehr sowie dem Sportverein die wieder klasse Vorarbeiten gemacht hatten. Aber ohne unsere Besucher geht es nicht und dafür ein besonderer Dank dafür das man auch bei nicht so gutem Wetter zum Hökermarkt erschienen ist. An die Leute die unsere Helfer beleidigt haben kann ich nur sagen bleibt zu Hause, es ist besser für euch.

Schaut euch mal die Bilder von unserem ersten Boss an was sich da im Glas befindet, er hat es erst sehr spät gemerkt.

 


Abangeln

 

 

Unser Abangeln wurde von 16 Teilnehmern besucht die sich um 6.30 Uhr im Vereinsheim trafen, leider war kein Jugendlicher mit dabei. Florian erklärte die Angelbedingungen sowie die Angelstrecke, die reichte vom Colnrader Stau bis Weißes Ufer das Ende war auf 10 Uhr festgelegt.. Das Wetter war nicht schlecht die Fische gingen an die Köder so das fast jeder Teilnehmer nach dem Angeln was auf die Waage legen konnte. Den 3 Platz belegte Steve Hilgenfeld, den 2 Platz sicherte sich Hans-Jürgen Bach, den 1 Platz konnte sich Dieter Reineke sichern. Wir alle zusammen konnten 15 kg Fisch auf die Waage legen die gefangenen Fisch wurden dem menschlichen Verzehr zugeführt.


Damenangeln (Familienangeln)

 

Sechs Frauen eine junge Dame sowie zwei Jungs waren am Kirchteich mit der Angel unterwegs man wollte Fische für die Pfanne fangen und siehe da jeder Teilnehmer konnte was für die Pfanne fangen. Nach dem Angeln gab es im Vereinsheim leckeren Kuchen mit dem passenden Kaffee dazu man waren das tolle Kuchen. Danke an die Frauen für die Kuchen.

 

 


Sielingseeangeln

 

Wir waren mit vier Teilnehmern am Sielingsee erschienen. Nach der Begrüssung um 14.00 Uhr konnten wir um 15.00 Uhr mit dem Angeln beginnen das Ende war auf 18.30 Uhr festgelegt. Nach dem Angeln gab es keine Nichfänger wir belegten den 3, 4, 5, und 7 Platz. Nach dem Angeln ging es zum Vereinsheim wo es lecker gerilltes mit Salaten zu Essen gab. Ein Dank an die Ahnbeker für die schönen Stunden.


Seniorenangeln in Goldenstedt

 

Da wir an diesem Tag zwei Angeltermine hatten waren leider nur 2 Teilnehmer beim Angeln in Goldenstedt. Man belegte den 12 sowie den 14 Platz.

Arbeitsdienst

 

Am letzte Arbeitsdienst nahmen 7 Teilnehmern teil. Wie trafen uns um 14.00 Uhr am Vereinsheim luden Arbeitsgeräte und fuhren zu den Einsatzstellen. Zwei Mann waren am Beckstedter Bach wo Schilff aus dem Bach entfernt wurde, des weiteren waren zwei Mann am Holtorfer Bach und kontrolierten die Durchgängigkeit des Bachs, auch am Kirchteich waren zwei Mann um den Einlauf zu reinigen. Jutta war beim Vereinsheim und mähte das Gras an den Mauern sowie unter der Hecke. Das was wir uns vorgenommen hatten wurde geschafft.


Sektorenangeln

 

Unser Sektorenangeln am 10.8.2019 um 14.00 Uhr wurde von 11 Vollmitgliedern sowie einer Jugendlichen besucht. Floria erklärte im Vereinsheim die Angelbedingungen sowie die zwei Angelsektoren, Angelsektor 1 Einer Stau bis kleiner Platz, Angelsektor 2 Colnrader Stau bis Sonnenberg, das Ende war auf 17.45 festgelegt. Das Wetter war nicht so gut wie Tage zuvor starker Wind und Schauer so das man die Bisse der Fische kaum sehen konnte. Als wir uns alle wieder am Vereinheim trafen staunte man das doch sehr gut gefangen wurde. Bester Fänger im Sektor 1 war H. J. Bach mit 3710 g Fisch vor H. H. mit 2390 g Fisch und Manni Brückner mit 2160 g Fisch. Im Sektor 2 war Steve Hilgenfeld mit 2550 g Fisch vor Reiner Aschenmoor mit 2510 g Fisch und Dieter Reineke mit 1960 g Fisch der Beste Fänger. Unsere Jugendliche Leonie Hilgenfeld brachte 500 g Fisch zur Waage. Alle gefangenen Fische wurden dem Menschlichen Verzehr zugeführt.


Seniorenangeln

 

Zu unserem Seniorenangeln am 3.8.2019 fanden sich um 13.30 Uhr 10´Senioren am Teich Lehnhof ein. ES ging pünktlich los und um 17.00 Uhr war das Ende erreicht. Den dritten Platz belegte Helmut Fiedler, den zweiten Platz belegte Manfred Brückner und den ersten Platz sicherte sich Klaus kuraschniski. Nach dem Angeln trafen sich die Teilnehmer noch zum grillen im Vereinsheim.


Außerplanmässiger Arbeitsdienst

 

Am 1.8.2019 um 19.00 Uhr trafen sich 11 Teilnehmer zu einem Arbeitsdienst an unseren Teichen. Es standen Mäharbeiten am Teich Lehnhof und am Kirchteich an. Da wir eine gute Truppe zusammen hatten waren die Arbeiten nach knapp 2 Stunden erledigt. Ein Dank an alle Helfer.


Kameradschaftsangeln

 

Das Angeln mit den Goldenstedter, Twistringer und Colnrader Fischereivereinen am 20.7.2019 in Goldenstedt wurde von 13 Goldenstedter, 5 Twistringer sowie                   11 Colnrader Anglern besucht. Geangelt wurde von 14.15 Uhr bis 17.30 Uhr in der Hunte, nach dem Angeln wurde noch gerillt. Beste Mannschaft war Goldenstedt vor Colnrade und Twistringen. Bei der Einzelwertung belegte unser Hans Jürgen Bach mit 2300 g den dritten Platz.

Nachtangeln

 

!6 Vollmitglieder sowie 2 Jugendliche trafen sich am 6.7.2019 um 18.00 Uhr im Vereinsheim um am Nachtangeln teil zunehmen. Es wurde erst gemeinsam gegrillt dazu gab es wieder selbst gemachte Salate. Nach dem Essen ging es an die Hunte vom Sonnenberg bis oberhalb Einer Stau reichte die Angelstrecke also Platz genug für jeden Angler, das Ende war auf 7.00 Uhr fest gelegt. Das Wetter war kühl aber trocken bei leichtem Wind der aus Westen kam. Als wir uns alle um 7.00 Uhr wieder am Vereinsheim trafen gab es doch reichlich Fisch in den Eimern der Angler. Bei den Jugendlichen sicherte sich Fabienne Wozniak vor Leonie Hilgenfeld den Platz an der Sonne. Bei den Vollmitgliedern war es Sven Wozniak der mit 9,41 m vor Stefan Sommerfeld mit 8,76 m und Florian Hoffmann mit 5,13 m sich den ersten Platz sicherte. Es wurden insgesamt 290 massige Fische gefangen die alle dem menschlichen Verzehr zugeführt wurden. Nach der Auswertung gab es noch ein reichliches Frühstück mit gutem Kaffee der müde wieder wach machte.


Besuch aus Hannover

 

Am 3.7.2019 um 15.15 Uhr bekamen wir Besuch aus Hannover. Unser Umweltminister Olaf Lies hatte es im Oktober bei der Verleihung der Bachperle angekündigt das er sich unsere revitalisierten Bäche bei passender Gelegenheit mal an schauen möchte und er hat es getan. Auch Axel Brammer Mitglied des Landtag , Gerrit Finke vom Landkreis sowie unsere Bürgermeisterin mit Stellvertreter Uwe Beckmann waren mit dabei. Nach kurzer Begrüßung im Vereinsheim ging es an den Beckstedter Bach, vom Bach war nichts zusehen nur die Erlen zeigten uns den neuen Verlauf so ging es zur alten Überfahrt wo man doch etwas plätschern hörte. Das man das Bachbett nicht sehen konnte störte Olaf Lies nicht im geringsten er wertete dies als ein Zeichen für die gelungene Lebensraumveränderung zum Nutzen von Flora und Fauna. Gerrit Finke zeigte auf Karten noch die Flächen die gekauft oder auch getauscht wurden denn ohne die Hilfe vom Landkreis Oldenburg wäre das alles nicht möglich gewesen. Nun ging es an den Holtorfer Bach nach kurzer Erklärung von uns war Olaf Lies begeistert was hier von 2012 bis jetzt entstanden ist, ein grünes Band in Colnrade. Nach dem auch hier Gerrit Finke auf einer Karte die einzelnen Flächen erklärt hatte überreichten wir Olaf Lies als kleinen Dank ein paar geräucherte Forellen sowie Huntewasser zum nach spülen bekanntlich  will Fisch ja schwimmen. Gut 1 Stunde war Olaf Lies vor Ort um sich zu Informieren von Colnrade ging es für Olaf Lies noch weiter der nächste Termin war wohl nicht mehr Pünktlich aber so ist das nun mal bei uns Anglern da bleibt öfter mal die Zeit stehen.


Sachpreisangeln

 

Samstag am 22.6.2019 um 14.Uhr trafen sich 21 Vollmitglieder sowie 3 Jugendliche zum Angeln an der Hunte, die Angelstrecke reichte von Kläranlage Goldenstedt bis Grenze Twistringer Strecke geangelt wurde bis 17.45 Uhr. Das Wetter war super Sonne pur leichter Wind so kann man sich das gefallen lassen. Nach dem wir uns nach dem Angeln alle wieder am Vereinsheim trafen gab es nur 2 Angler die nichts auf die Waage legen konnten, aber auch die hatten Fische gefangen leider nur zu klein. Bei den Jugendlichen konnte sich Fabienne Wozniak, vor Arne Looyen und Leonie Hilgenfeld den Platz an der Sonne sichern. Bei den Vollmitgliedern war es Rainer Looyen der sich den besten Platz sichern konnte. Nach der Auswertung wurde noch gegrillt so das alle zufrieden nach Hause fahren konnte.


Gedächnisangeln

 

13 Vollmitglieder sowie eine Jugendliche trafen sich am 16.6.2019 um 4.45 Uhr im Vereinsheim um anschließend in der Hunte zu Angeln. Die Gewässerstrecke reichte vom Sonnenberg bis Adi Meyer also genug Platz für jeden Angler, wer am Gewässer angekommen war konnte mit dem Angeln beginnen das Ende war auf 9.00 Uhr festgelegt. Der Beste Angler an diesem Tag war Stefan Sommerfeld mit 3460 g gefolgt von H.H. mit 2460 g und Manfred Brückner mit 1760 g Fisch. Unsere Jugendliche Leonie Hilgenfeld brachte 140 g Fisch auf die Waage. Allen Anglern ein Petri Heil.


Vorstandsangeln

 

Am 1.6.2019 um 13.30 Uhr trafen sich die Fischereivorstände  der Huntebesatzgemeinschaft 2 in Goldenstedt zum Angeln in der Hunte. Wie jedes Jahr waren auch unsere Frauen wieder mit dabei, wie ich gehört habe hatten die Frauen ein tolles Programm. Wir Angler fuhren zur Hunte wo es um 14.10 Uhr mit dem Angeln los ging, es wurde bis 17.30 Uhr an 3 Abschnitten geangelt mal weniger mal mehr so waren die Fänge. Die gefangenen Fische wurden mit Eis gekühlt da sie zum Verzehr vorgesehen waren. Nach dem Wiegen ging es zum gemütlichen Teil über, der Tückerverein Goldenstedt hatte ein tolles Essen organisiert da zu gekühlte Getränke, so konnte man den Angeltag gut aus klingen lassen. Wir konnten die dritt meisten Fische zur Waage bringen. Einen schönen Dank an den Tückerverein Goldenstedt für die schönen Stunden.

Aalangeln

 

Wie in jedem Jahr tragen wir unser Aalangeln am Tag vor Christihimmelfahrt aus, es waren 15 Vollmitglieder sowie 2 Jugendliche um !9.30 Uhr im Vereinsheim erschienen. Nach dem Bockwurstessen ging es an die Hunte vom Sonnenberg bis zum alten kleinen Campingplatz reichte die Angelstrecke, das Ende war auf 1.00 Uhr festgelegt. Drei Angler erschienen danach nicht mehr im Vereinheim sie hatten sich aber Abgemeldet so das wir keine Suchaktion starten mußten. Dieter Reineke hatte einen Aal von 270 g und Stefan Sommerfeld einen von 160 g gefangen. Ich brachte einen Wels von 35 cm mit, der von Steve Hilgenfeld war 114 cm und 8310 g schwer. Aschi fing ein gutes Rotauge von 31 cm und 420 g . Das Wetter war gut aber die Temperatur nach Sonnenuntergang von 8 Grad war schon schattig.


Ehrung

 

Dieter und ich waren am 29.5.2019 um 16.00 Uhr im Kreishaus in Wildeshausen, die Einladung kam von der Naturschutzstiftung Landkreis Oldenburg. An diesem Tag wurden tolle Unternehmungen in der Natur von einzelne Menschen sowie Vereinen, Schulklassen und Kindergärten geehrt. Es waren zwei schöne Stunden

Arbeitsdienst

 

Der 25.5.2019 war auch ein Termin für einen Arbeitsdienst. Es trafen sich um 14 Uhr 7 Helfer im Vereinsheim nach kurzer Besprechung fuhren 2 Mann zum Teich Lehnhof um das Gras am Zaun zu mähen, die anderen 5 Helfer fuhren zum Beckstedter Bach wo an der ersten Brücke der Bach verengt werden musste, man brachte Verschienen an und entfernte das Schilf so das der Bach an dieser Stelle jetzt schneller fließen kann damit der Sand abwandern kann.

 

Besatz

 

Am 25.5.2019 entließen unsere Gewässerwarte Heino sowie Jarek 22,2 kg kleine Aale auf unserer Huntestrecke in die Freiheit. Wollen wir hoffen das der schwarze Räuber die kleinen nicht findet, so das sich der Bestand in der Hunte wieder erholt.


Anangeln

 

Bei schönem Wetter trafen sich am 20.4.2019 im Vereinsheim 24 Vollmitglieder sowie 2 Jugendliche zum Anangeln in der Colnrader Hunte. Nach der Begrüßung durch Dieter sowie Florian der die Angelstrecke von Grenze Sonnenberg bis Schwester Elfriede sowie das Ende des Anangel auf 17.30 bekannt gab. Der Wind kam zwar von Nord aber die Fische hatten reichlich Hunger so das nach dem Angeln alle Angler was gefangen hatten. Bei den Jugendlichen war Leonie Hilgenfeld vor Arne Loyen die bessere Anglerin, ein Petri Heil von uns allen. Bei den Vollmitgliedern sicherte sich Thomas Scholz mit 2250 g vor Reiner Aschenmoor mit 1910 g sowie Alexander Gronwald mit 1750 g den ersten Platz. Die Teilnehmerzahl war gut aber bei den Jugendlichen könnten ruhig noch mehr Teilnehmer erscheinen.


Aktion saubere Landschaft

 

Am 6.4.2019 um 14.00 Uhr trafen sich im Vereinsheim 27 Vollmitglieder sowie 7 Jugendliche zum Arbeitsdienst für den Umweltschutz. Die einzelnen Gruppen wurden zu unserer Huntestrecke gebracht, man ging von Stau zu Stau und sammelte den gefundenen Unrat ein. Wenn man den nächsten Stau erreicht hatte wurde man wieder abgeholt, der Unrat der sich in Säcken befand landete im Kofferraum. Am Vereinsheim stand wieder eine Mulde von der Firma Remondis bereit den Unrat aufzunehmen. Es wurde wieder einiges an Unrat gefunden besonders Kunststoff-Folien, Körbe und Wannen alles einfach in der Natur entsorgt. Es wurde auch ein Personalausweis samt KFZ-Schein gefunden der von Dieter persönlich nach Diepholz gebracht wurde, wie sich herausstellte wurden die Papiere vor gut 4 Wochen bei einem Wohnungseinbruch geklaut, man hat die Papiere dann wohl am Rüssener Stau entsorgt. Nach dem sich alle wieder am Vereinsheim  eingefunden hatte wurde wie immer in gemütlicher Runde gegrillt. Auf ein neues im nächsten Jahr mit weniger Müll.


Fischereiprüfung 

 

Am 15.3.2019 nahmen 14 angehende Angler an der Fischereiprüfung von unserem LFV Weser Ems teil. Der dafür angesetzte Lehrgang wurde von Reiner Aschenmoor sowie Gerd Meyer vom 15.1.2019 - 14.3.2019 geleitet. Die Prüfung nach dem niedersächsischen Fischereigesetz bestand aus der Theorie sowie aus dem praktischen Teil, alle Teilnehmer haben die Prüfung gemeistert und können sich bei den Gemeinden mit dem Prüfungsausweis nun den Bundesfischereischein besorgen, mit diesem Schein

kann man überall in Deutschland Gastkarten für fremde Gewässer bekommen wenn da welche ausgegeben werden. Die Fischereiprüfung vom LFV Weser Ems wird  überall in Deutschland sowie der EU anerkannt. Glückwunsch an alle Teilnehmer des Lehrgang.

 

 

 

Meerforellen

 

Am 27.2.2019 war ich um 14 Uhr in Huntlosen und habe von Werner Knopp 2 mal 2500 Meerforellensetzlinge für den Holtorfer Bach sowie für den Beckstedter Bach geholt. Bilder habe ich leider nicht, habe nur 2 Hände die ich zum einsetzen der Fische brauchte. Mal sehen ob wir in ein paar Jahren einige große Meerforellen

wieder sehen.

1 Arbeitsdienst   

                                                                                                                                                                                                                                 Am 16.2.2019 trafen sich 8 Vereinsmitglieder zum Arbeitsdienst am Vereinheim. Man packte die Geräte in mehrere Autos und ab ging

es ans Weiße Ufer wo man Äste aus dem Gewässer raus zog sowie auf der außen Seite den Rand mähte. Zwei Helfer waren mit der

Reinigung der Vogelkästen beschäftigt. Wie es so ist geht auch mal was an einem Stihlgerät kaputt, es verabschiedete sich der

Tankverschluß der sich in Einzelteile zerlegt hatte. Nach der Arbeit gab es vor Ort noch Berliner für den kleinen Hunger.


Jahreshauptversammlung  

                                                                                                                                                                                                                                        Unsere Jahrshauptversammlung am 9.2.2019 um 15.00 Uhr wurde von 56 Teilnehmern besucht. Pünktlich begrüßte unser

1 Vorsitzender Dieter Reineke die Anwesenden, ein besoderen Gruß bekamen unseren Ehrenmitgliedern. Es folgte die Frage

zur Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung dem wurde Einstmmig zugestimmt. Zum Gedenken  an 2 Verstorbener

Mitglieder erhoben sich die Anwesenden von ihren Stühlen. Unser Schriftführer Gerold Lindemann verlass das Protokoll von                           der JHV vom 3.2.2018, es wurde Einstimmig angenommen. Es folgte der Bericht von unserem Kassenwart Siegfried Meentzen                                die Zahlen waren gut es gab kein Beanstandungen so das die Kassenprüfer Alex und Martina Gronwald die Entlastung des                                   Vorstandes beantragten was Einstimmig geschah. Es wurde ein neuer Kassenprüfer gesucht und Carl Heinz Marziniak wurde

von den Anwesenden Einstimmig gewählt. Dieter Reineke trug den Vorstandsbericht vor der über alle Tätigkeiten von unserem

Verein erzählt. Nun folgten die Ehrungen für 25 Jahre im Verein, Dieter Albers sowie Martin Wunderatsch, für 40 Jahre Helmut

Röwer sowie Volker Dannöhl, für 45 Jahre Klaus Gottwald sowie Willi Wessel, ja da war noch Fritz Hannekum der für 50 Jahre

treue im Verein die goldene Nadel sowie die Ehrenmitgliedschaft bekam. Es folgte die Proklamation unserer Fischerkönige und

den Vereinsmeister, neuer König bei den Vollmitgliedern wurde Reiner Aschenmoor vor Dieter Reineke, bei den Jugendlichen

sicherte sich Leonie Hilgenfeld vor David Bruns den Königstitel. Unser neuer Vereinsmeister wurde ein älters Mitglied der an

7 Arbeitsdiensten teilnahm, das war für uns der Ausschlag das Günter Ender ein würdiger Vereinsmeister ist. Bei den Wahlen zum

Schriftfüher wurde Gerold Lindemann Einstimmig wieder gewählt so erging es auch unserem Jugenwart Stefan Sommerfeld.  Wir

brauchten noch einen neuen Gewässerwart, der Vorschlag war Jarek Karwitzky auch er wurde Einstimmig gewählt, alle gewählten

nahmen die Ämter an. Der Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2019 sieht vor das wir einen guten Werkzeugkoffer sowie die Küche

im Vereinsheim erneuern, auch das wurde von der Versammlung Einstimmig angenommen. Nun folgte der Bericht über unsere

Gewässer sowie Fänge und Besatzmaßnahmen, wir hatten Glück das wir keine Forellen ausgesetzt hatten bei dem warmen Sommer

hätten die Forellen das nicht überlebt. Der Hegewart Florian Hoffman Berichtete von unseren Angeln wie immer ein Genuss ihm

dabei zu zuhören der Beifall sprach für sich. Unser Jugenwart Stefan Sommerfeld hatte nicht viel gutes zu Berichten, zu den Angeln

kommen immer die selben Jugendlichen, trotz WhatsApp Gruppe gibt es kaum Rückantworten. Wir müssen uns was Einfallen lassen

wie wir die Jugendlichen wieder mehr an unsere Gewässer bekommen. Von der Fischereiaufsicht gab es wie immer Angeln ohne

Fischereischein sowie Unrat am Gewässer. Unter Verschiedenes gab es einen Antrag von einem Mitglied der aber von der

Versammlung bei 1 Gegenstimme abgelehnt wurde. Um 17.25 beendete Dieter Reineke die Versammlung und man ging zum

gemütlichen Teil über.

 


Doppelkopfturnier

 

Am 11.01.2019 fand das Doppelkopfturnier statt. Es trafen sich 12 Personen um 19:30 Uhr im Vereinsheim. Nach einer kurzen Ansprache wurde an drei Tischen je drei Runden gespielt. Gewinner wurde Ludwig von der Rente vor Herfried Harms, Tina Wilmes, Johannes Kirchhoff und Gerd Meyer. Ich hoffe das im nächsten Jahr etwas mehr Personen teilnehmen werden.


Knacktunier

 

Habe ich Ausversehen gelöscht. Kommt neu rein

Ja so ist das Leben, das neue Jahr hat angefangen, wir sind wieder ein Jahr älter und das kribbeln in den Fingern ist immer noch da um auch im neuen Jahr unsere Ruten wieder am Gewässer einzusetzen um den Traumfisch zu fangen. Wir gehen bei Kälte und Dunkelheit zum Angeln um eine gute Quappe zu fangen oder auch nicht, Gerd und ich sind nicht dabei sitzen lieber hier vor dem Rechner und halten euch auf dem laufenden was bei uns so im Verein läuft. Wir Wünschen euch allen ein schönes neues Angeljahr mit tollen Fängen.                    .

Wenn du nochmal Aktuelles 2018 lesen möchtest drücke bitte den Button

Kontakt

Fischereiverein Colnrade e.V.

Eingetragener Verein beim Amtsgericht Wildeshausen

Vereinsnummer: 2099

 

Siegfried Meentzen

Oderstraße 3

27239 Twistringen

Tel. 04246783

fischereiverein-colnrade@web.de

Öffnungszeiten

jeden ersten Sonntag im Monat 09:30 - 12:00  

Vereinsheim in 27243 Colnrade, Schulstraße